Bernie allein unterwegs - Geheimnis im Moor

Bernie allein unterwegs - Geheimnis im Moor

Sie sparen 62%

Verlagspreis:
12,99€
bei uns nur:
4,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Gebunden
ab 8 Jahren
Heyne, Heyne fliegt, 2012, 203 Seiten, Format: 23,5 cm, ISBN-10: 3453267729, ISBN-13: 9783453267725, Bestell-Nr: 45326772M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Kurztext:

Neues vom kleinsten, klügsten und gefräßigsten Bernhardiner der Welt Der kleine Bernhardinerwelpe Bernie von Lüttelbüttel hat kein Zuhause. Daher macht er sich unerschrocken und allein auf den weiten Weg und sucht seinen Vater. Auf seiner spannenden Reise trotzt er allen Gefahren, findet neue Freunde und zeigt, was für ein kluger und witziger Hund er ist. Eines Morgens mogelt er sich in einen Reisebus und geht mit auf Klassenfahrt zu Bauer Blunk. Dort erlebt er komische und aufregende Abenteuer und beweist in einer Gewitternacht im Teufelsmoor seinen großen Mut, als etwas Schlimmes passiert ...

Infotext:

Neues vom kleinsten, klügsten und gefräßigsten Bernhardiner der Welt Der kleine Bernhardinerwelpe Bernie von Lüttelbüttel hat kein Zuhause. Daher macht er sich unerschrocken und allein auf den weiten Weg und sucht seinen Vater. Auf seiner spannenden Reise trotzt er allen Gefahren, findet neue Freunde und zeigt, was für ein kluger und witziger Hund er ist. Eines Morgens mogelt er sich in einen Reisebus und geht mit auf Klassenfahrt zu Bauer Blunk. Dort erlebt er komische und aufregende Abenteuer und beweist in einer Gewitternacht im Teufelsmoor seinen großen Mut, als etwas Schlimmes passiert ... "Moin, Moin, ich heiße Bernhard von Lüttelbüttel und bin ein waschechter Bernhardiner. Das merkt man daran, dass Bernhardiner mutig und hilfsbereit sind und immer Hunger haben. Leider habe ich kein Zuhause und keinen Menschen, der zu mir gehört, daher bin ich unterwegs, auf der Suche nach meinem Vater Hugo vom Walde. Aber ich wollte euch ja erzählen, wie es weiterging auf meiner Wanderschaft. Meine Mutter Emmy hatte gesagt: 'Halte dich an Kinder!', und das hab ich getan. Nun kann man sich auf Schulhöfen mit Pausenbroten ganz gut durchfuttern, und dabei hab ich meine neuen Freunde, die Kinder Fehime, Jens und Kai kennengelernt, die mich dann in einen Reisebus geschmuggelt haben, und schon ging ich mit auf Klassenfahrt zum Bauernhof von Bauer Blunk. Hundelittchen, das war ein echtes Bernhardinerparadies. Alles war prima, bis Jens, Kai, Fehime und die olle Petze Pascal auf die Idee kamen, nachts ins Moor zu gehen, obwohl sie wussten, wie gefährlich das ist. Es tobte auch noch ein fürchterliches Gewitter, und dann passierte etwas ganz Schlimmes, doch wie immer hatte ich natürlich eine Idee ... Aber das, liebe Freunde, müsst ihr selber lesen, das will ich hier noch nicht verraten."

Leseprobe:

"Moin, Moin, ich heiße Bernhard von Lüttelbüttel und bin ein waschechter Bernhardiner. Das merkt man daran, dass Bernhardiner mutig und hilfsbereit sind und immer Hunger haben. Leider habe ich kein Zuhause und keinen Menschen, der zu mir gehört, daher bin ich unterwegs, auf der Suche nach meinem Vater Hugo vom Walde. Aber ich wollte euch ja erzählen, wie es weiterging auf meiner Wanderschaft. Meine Mutter Emmy hatte gesagt: 'Halte dich an Kinder!', und das hab ich getan. Nun kann man sich auf Schulhöfen mit Pausenbroten ganz gut durchfuttern, und dabei hab ich meine neuen Freunde, die Kinder Fehime, Jens und Kai kennengelernt, die mich dann in einen Reisebus geschmuggelt haben, und schon ging ich mit auf Klassenfahrt zum Bauernhof von Bauer Blunk. Hundelittchen, das war ein echtes Bernhardinerparadies. Alles war prima, bis Jens, Kai, Fehime und die olle Petze Pascal auf die Idee kamen, nachts ins Moor zu gehen, obwohl sie wussten, wie gefährlich das ist. Es tobte auch noch ein fürchterliches Gewitter, und dann passierte etwas ganz Schlimmes, doch wie immer hatte ich natürlich eine Idee ... Aber das, liebe Freunde, müsst ihr selber lesen, das will ich hier noch nicht verraten ..."