Bayrisches Lesebücherl

Bayrisches Lesebücherl

zum Preis von:
12,90€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
innerhalb von 24 Stunden vorrätig
In den Warenkorb

Weißblaue Kulturbilder

Kartoniert/Broschiert
BUCH & media, edition monacensia, 2009, 124 Seiten, Format: 14,5x22x0,7 cm, ISBN-10: 3869060050, ISBN-13: 9783869060057, Bestell-Nr: 86906005A

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Kluge Geschichten des »bairischen Autors« Oskar Maria Graf über Bigotterie, »Gehirnsubstanz«, Politik und Gesellschaft.

Klappentext:

Nach 85 Jahren liegt die erste textgetreue Neuauflage jener Sammlung vor, die Oskar Maria Graf zum bairischen Autor machte. Die einzelnen Erzählungen, die zerstreut in zahllosen Sammlungen nachgedruckt werden und wurden, sind bis heute von beeindruckender Aktualität und behandeln Themen, die Grafs Ruhm begründeten: Er schreibt über bayrische Bigotterie, bayrische »Gehirnsubstanz« , er schreibt darüber, wie sich Politik und Wirtschaft im Privaten spiegeln und wie die bayerische Mentalität die Religiosität, den Humor und die Erotik seines »Stammvolkes« prägt.

Autorenbeschreibung

Oskar Maria Graf gehört zu den großen deutschen Volksschriftstellern. 1894 in Berg bei Starnberg geboren ging er 1938 ins Exil nach Amerika, wo er 1967 in New York starb. Grafs Geschichten zeichnen sich vor allem durch wortgewaltige, urwüchsige Komik aus.

Ulrich Dittmann, Dr. phil., geboren 1937 in Berlin, studierte in München und Durham (England) deutsche und englische Litera turgeschichte, promovierte über Thomas Mann und unterrichtete ab 1966 an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität Neuere Deutsche Literatur. Dittmann ist seit 1975 Bandherausgeber der Historisch-kritischen Gesamtausgabe der Werke und Briefe Adalbert Stifters, er verfasste einen Kommentarband und gab als Co-Editor sechs Textbände heraus. Ulrich Dittmann ist Vorstand der Oskar Maria Graf-Gesellschaft e. V., München.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb