Barfuß übers Stoppelfeld

Barfuß übers Stoppelfeld

Sie sparen 40%

Verlagspreis:
9,99€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
edition ost, 2015, 152 Seiten, Format: 12,7x21,3x1,3 cm, ISBN-10: 3945187508, ISBN-13: 9783945187500, Bestell-Nr: 94518750M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

1943. In der Schule muss Heiner ein "Kriegstagebuch " führen. Er macht das mit Eifer, spürt aber bald, das "alles ganz anders" ist. Was ist Wahrheit? 1945 endlich Frieden. Dann Nachkriegszeit- Hunger, Kälte, "barfuß übers Stoppelfeld". Aber auch Zeit des Begreifens, des Miteinanders von Menschen, die anpacken. Heiner wird "Doktor"- Leben im Dienst am Menschen. Sechzig Jahre später Klassentreffen: Erinnerungen, Ost-West, Erlebnisse in der reichen und der armen Welt. An bewegenden, nachdenklichen und auch heiterhoffnungsvollen Gesprächen lässt uns der Autor teilhaben. "Wahrheit braucht die Welt und keine Waffen" ist seine Antwort auf die Frage, wie ist der Weg "in Turnschuhen in eine neue Welt".

Autorenbeschreibung

Stephan Tanneberger, 1935 in Chemnitz geboren, studierte Chemie und Medizin und wurde 1974 Direktor des Zentralinstituts für Krebsforschung der DDR. 1990 übernahm er leitende Aufgaben der Krebsbekämpfung in der Dritten Welt, war Direktor bei der Associazione Nazionale Tumori in Italien und lehrte Onkologie an der Universität Bologna. 2004 gründete er das Zentrum für Friedensarbeit in Anklam und schuf den dortigen 'Wald für Frieden und gegen Klimawandel'.