Aus dem Leben einer Mecklenburgischen Bauernfamilie

Aus dem Leben einer Mecklenburgischen Bauernfamilie

zum Preis von:
15,00€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
innerhalb von 24 Stunden vorrätig
In den Warenkorb

Eine Familienchonik über 8 Jahrhunderte. Steffenshagen

Kartoniert/Broschiert
Books on Demand, 2018, 160 Seiten, Format: 17x22x0,9 cm, ISBN-10: 3739248432, ISBN-13: 9783739248431, Bestell-Nr: 73924843A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Wollust
10,90€ 4,99€
Die DDR
9,90€ 4,99€
Computus
11,90€ 5,99€
Neid
9,90€ 4,99€

Produktbeschreibung

Von Reddelich im Süden bis Hinter-Bollhagen im Norden zieht sich das mit etwa 4 Kilometer Länge vielleicht längste Dorf Mecklenburgs, Steffenshagen, hin. Es wurde 1273 erstmals urkundlich erwähnt. Die ersten Siedler kamen Ende des 12. Jahrhunderts vermutlich aus Westphalen und begannen, hier Land durch Rodungen urbar zu machen. Mit der Gründung des Doberaner Münsters wurden in den umliegenden Landen Bauern zur Versorgung der Mönche angeworben. Viele Dokumente deuten darauf hin, dass die Vorfahren der Familie Garbe unter den ersten Siedlern waren. Ihr Name taucht schon sehr früh in den Klosterarchiven auf.
Der Lehrer Heinrich Garbe, geboren 26. Mai 1859 in Schmadebeck bei Kröpelin, hat sich in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts viele Fakten zusammengetragen und sie 1934 zu Papier gebracht.
Diese Familienchronik wurde nun von dem Landwirt Günter Garbe, geboren 30. Dezember 1936 in Steffenshagen, fortgeführt und mit authentischen Begebenheiten und Fotografien aus der Zeitder LPGen und der politischen Wende bereichert.
Diese einzigartige Darstellung aus der Sicht zweier Erzähler verleiht der Familienchronik den besonderen Reiz.

Autorenbeschreibung

Wendt, Berthold
Berthold Wendt wurde am 27.07.1952 in Kühlungsborn geboren und erlernte den Beruf eines Maurers. Im Jahre 2006 wurde er Mitglied im Zirkel für kreatives Schreiben der VHS Bad Doberan. Neben Kurzgeschichten, die in den Weg in die Veröffentlichungen Johannas Vermächtnis, Dienstag Abend, Boitin, im Bann der Steine und den Gemeinschaftsroman Licht hinter dunklem Glas des Zirkels fanden, veröffentlichte er im Jahre 2014 seinen ersten Roman Schmarotzer. Neben seiner literarischen Tätigkeit half er mit, die Veröffentlichungen der Mitglieder druckfertig zu machen.

Garbe, Heinrich
Heinrich Garbe wurde am 26.05.1859 in Schmadebeck bei Kröpelin (Mecklenburg) geboren. Sein Vater entstammte der Bauernfamilie Garbe aus Ober-Steffenshagen. Da er nicht den Hof erbte, wurde er Maurer. Seine Mutter war die Tochter eines Schulmeisters und musste sich, da ihr Vater früh verstarb, als Magd verdingen. Im Gegensatz zu anderen Mägden war sie jedoch nicht leibeigen.

Garbe, Günter
Günter Garbe wurde am 30.12.1936 in Kröpelin geboren. Er ging in Steffenshagen und Bad Doberan zur Schule und lernte bei seinem Großvater Landwirtschaft. Er arbeitete bei der MTS als Traktorist, machte in der LPG seinen Meister und ist seit 1976 Agraringenieur. Seit 1997 ist er Rentner.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb