Augen : Blicke - Schrift : Stücke

Augen : Blicke - Schrift : Stücke

Sie sparen 62%

Verlagspreis:
29,00€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Photoportraits. 47 x Literatur aus Graz. Katalog zur Ausstellung zur Eröffnung des Literaturhauses Graz, 2003

Restposten, nur noch 2x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Literaturverlag Droschl, 2004, Format: 26 cm, ISBN-10: 3854206763, ISBN-13: 9783854206767, Bestell-Nr: 85420676M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

PETCAM
12,95€ 6,99€
Wasser
29,99€ 21,99€

Produktbeschreibung

Es beginnt mit Wolfgang Bauer und reicht bis Herbert Zinkl. Dazwischen entfaltet das Alphabet die reiche Ernte zeitgenössischen Literaturschaffens in der Steiermark. Dessen wichtigste Protagonisten in einer Art »hall of fame« zu versammeln und zur Eröffnung des Literaturhauses Graz zu präsentieren, gab den Anstoß für eine Portraitserie des Fotografen Branko Lenart, die einem strengen formalen Konzept verpflichtet ist. Was wie eine Spaltung des Gesichts aussieht, rührt von einer Aufnahmetechnik, die mit einem winzigen Zeitsprung die Gesichtshälften getrennt abbildet und so einen Moment von Zufall und Zeitlichkeit in das Gesamtbild einschleust. Zusammen mit den Schriftproben der Porträtierten, die der seriellen Strenge das Besondere der je eigenen Schreib- und Ausdrucksenergie hinzufügen, ergeben Branko Lenarts Fotoportraits in Summe die Momentaufnahme eines vitalen literarischen Biotops. Ein Bekenntnis zu den technischen und formalen Qualitäten der klassischen analogen Schwarzweiß-Fotografie.-Branko Lenart, geboren 1948 in Ptuj (Slowenien), lebt seit 1954 in Österreich. Aufenthalte in USA, Rom, Paris, London und Israel, Ausstellungen seit 1970. Seine Arbeiten befinden sich in internationalen Sammlungen. Lenart lebt in Graz und Piran.