Aufwandsschätzungen in der Software- und Systementwicklung kompakt

Aufwandsschätzungen in der Software- und Systementwicklung kompakt

zum Preis von:
19,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
Springer Spektrum, IT kompakt, 2011, 127 Seiten, Format: 12,8x19,1x0,9 cm, ISBN-10: 3827427517, ISBN-13: 9783827427519, Bestell-Nr: 82742751A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:


Produktbeschreibung

Endlich ein Buch, das die zahlreichen Fallstricke bei Aufwandsschätzungen für die Entwicklung von Softwaresystemen aufzeigt und konkrete Strategien für deren Vermeidung anbietet. Es stellt die Möglichkeiten und Grenzen gängiger Schätzverfahren dar und illustriert sie mit Hilfe von Beispielen so prägnant, dass einer direkten praktischen Anwendung nichts mehr im Wege steht.

Eine Sammlung der wichtigsten Tabellen und Formeln rundet dieses Buch ab und macht es sowohl für die industrielle Praxis und Weiterbildung als auch für die akademische Ausbildung zum handlichen Nachschlagewerk.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort.- Einführung.- Systementwicklung und Aufwandsschätzung. Unterm Rad. Über die Unschärfe von Zukunftsprognosen. Gesetzmäßigkeiten der Softwareentwicklung.- Grundlagen der Aufwandsschätzung.- ... am Beispiel von Scrum. Einfache Schätztechniken. Kampfpreise, Parkinson und ein Ding der Unmöglichkeit.- Software messbar machen.- Physische Größenmessung. Funktionale Größenmessung mit Function Points "et al.". Größenmessung für Eingebettete Systeme.- Algorithmische Aufwandsschätzverfahren.- COCOMO. SLIM.- Aufwandsbasierte Projektplanung.- Aufwandsverteilung. Viele Köche verderben den Brei?- Praxistipps für den Projektalltag.- Plausibilitätsprüfungen. Aufwandsschätzungen kommunizieren. Verhandlungsstrategien. Das liebe Geld. Systembetriebskosten.- Werkzeuge.- Schlussworte.- Zusammenfassung. Hilfreiche Faustformeln. Übersicht der vorgestellten Verfahren.- Literatur.- Index.

Autorenbeschreibung


Prof. Dr. Oliver Hummel ist seit 2010 Juniorprofessor für Software Engineering an der Universität Mannheim und erhält bereits seit vielen Jahren regelmäßig Lehraufträge von Hochschulen aus der Region. Nach seiner Promotion arbeitete er als Consultant in Entwicklungsprojekten verschiedener DAX-Unternehmen und unterstützt weiterhin Großunternehmen beim Einsatz eines ingenieurmäßigen Vorgehens in der Softwareentwicklung.