Auf der Suche nach dem Ökonomischen - Karl Marx zum 200. Geburtstag

Auf der Suche nach dem Ökonomischen - Karl Marx zum 200. Geburtstag

Sie sparen 60%

Verlagspreis:
34,80€
bei uns nur:
13,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
nicht lieferbar
Gebunden
Metropolis, 2018, 496 Seiten, Format: 14,4x21,2x3,5 cm, ISBN-10: 3731613255, ISBN-13: 9783731613251, Bestell-Nr: 73161325M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Gosch
9,90€ 5,99€
Meßmer
9,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Am 5. Mai 1818 wurde Karl Marx geboren. Der 5. Mai 2018 ist als 200. Geburtstag also ein Datum, zu dem es den nach wie vor populärsten Kritiker dessen, was wir als Kapitalismus bezeichnen, und einen ebenso großen wie umstrittenen Denker, Publizisten und auch Politiker zu würdigen gilt. Die Herausgeber dieses Buches haben die versammelten Autoren aus diesem Anlass zu einer theoretischen (und absolut praktisch bedeutsamen) Frage eingeladen, die den Kern der Marxschen Theorie und Kapitalismuskritik betrifft: Was ist eigentlich das Ökonomische?

Das zielt auf die gesellschaftliche Imagination des Ökonomischen (Cornelius Castoriadis) unter den besonderen Bedingungen des Kapitalismus wie auf die Frage, wie jenseits davon eigentlich die Beziehungen zwischen dem Ökonomischen und dem darüber hinausgreifenden Gesellschaftlichen verstanden werden sollten.

Die Zusammenführung ganz verschiedener Autoren verbindet sehr unterschiedliche Zugänge zu dieser Frage zu einem informativen und vielseitigen Ganzen. Umso besser, um Verhältnissen zu entrinnen, in denen ökonomische Kalküle über unser Leben bestimmen.

INHALTSVERZEICHNIS

1. Marx, die Ökonomie und die Ökonomik

Hans Frambach:
Zur Erklärung von wirtschaftlicher Entwicklung bei Karl Marx

Frank Beckenbach:
Warenproduktion mittels Waren? Eine kritische Würdigung des ökonomietheoretischen Ansatzes von Marx

Heinz D. Kurz:
Karl Marx und die "Unsichtbare Hand"

Bertram Schefold:
Die Bedeutung des Transformationsproblems und seine Lösung

Helge Peukert:
Warum ist die Marxsche Theorie ein unentbehrlicher pluraler Bestandteil für die Volkswirtschaftslehre?

2. Marx, Ökonomie und Gesellschaft

Claus Thomasberger:
Das ökonomische Problem in einer komplexen Gesellschaft. Marx' Beitrag zu einer transformativen Wissenschaft

Lars Hochmann:
Vordenken braucht Nachdenken. Ökonomik ist Analyse, nicht Abstraktion von Ökonomie

Reinhard Pfriem:
Die nachökonomische Gesellschaft als reale Utopie. Überlegungen zur Aufhebung des Ökonomischen

Raul Zelik:
Marx! - Warum den kritischen Gesellschaftswissenschaften ein materialistic turn gut tun würde und was sich sonst von Marx noch lernen ließe

Rainer Lucas:
Inwertsetzung räumlicher Strukturen. Produktion und Reproduktion als Grundlagen einer transformativen Stadt- und Regionalentwicklung

Uwe Schneidewind/ Holger Berg/ Katharina Bohnenberger/ Hans Haake/ Georg Kobiela/ Laura Machler:
Von der Deep Treadmill zur alternativen Stadtökonomie. Eine Verbindung von Überakkumulationstheorien und Suffizienzdiskurs

3. Marx, Ökonomie und die zukünftige Gesellschaft

Marco Lehmann-Waffenschmidt/ Johannes Rohbeck:
Wirtschaft und Geschichte ohne Telos. Marx' geschichtsphilosophischer Ansatz im Spannungsfeld zwischen Geschichtsphilosophie und Evolutionsökonomik

Burghard Flieger:
Das Marxsche Kooperativensystem. Evaluierungsgrundlage für eine transformative Genossenschaftswissenschaft

Michael Brie:
Das "Kapital" - Zukunftswissenschaft zu praktischen Zwecken. Eine Skizze

Birger Priddat:
Die 'wirkliche Ökonomie' bei Marx. Über den Kommunismus als Reich der Freiheit freier Zeit

Autorenbeschreibung

Prof. Dr. Reinhard Pfriem hat den Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung an der Universität Oldenburg inne. Er ist Gründungsgesellschafter der ecco Unternehmensberatung und Initiator des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) GmbH.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb