Auch ich bin ein Kreter

Auch ich bin ein Kreter

Sie sparen 44%

Verlagspreis:
24,95€
bei uns nur:
13,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Das Buch zur Werkgruppe Argonautika

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Mitteldeutscher Verlag, 2017, 128 Seiten, Format: 27 cm, ISBN-10: 3954628856, ISBN-13: 9783954628858, Bestell-Nr: 95462885M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

PETCAM
12,95€ 6,99€
Wasser
29,99€ 21,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Auf den Spuren der Minoer und Mykener Trotz Homer - was wissen wir von den Minoern und den Mykenern, beispielsweise über die Entstehung ihrer Mythen und Sagen? Hatten die epischen Dichtungen je reale Hintergründe? Hat es die kultisch verehrten Heroen der Griechen womöglich wirklich gegeben? In dem vorliegenden Buch hat Christoph Kiefhaber den Versuch unternommen, zu seiner Werkgruppe "Argonautika" einen (roten) Faden zu wirken, wie ihn schon die antiken Mythenerfinder der Ariadne, der er hier den Ausdruck der Verwirrung gab, angedichtet hatten.

Autorenbeschreibung

Christoph Kiefhaber, geb. 1941 in Neumarkt am Wallersee. 1954 »Schule des Sehens - Internationale Sommerakademie« bei Oskar Kokoschka. Studien in Dublin und Wien. 1984 erste Einzelausstellung. Reisen nach Indien, Usbekistan und in den Iran. 2006 Auflage der »Mozart-Mappe«. 2008 mit Otto Brusatti Entwurf des Projektes »Medea«. 2011 Studienreise durch Andalusien und Lykien, Entstehung des Kunstbuches »Gilgamesh«.