Au revoir, bis nach dem Krieg

Au revoir, bis nach dem Krieg

Sie sparen 50%

Verlagspreis:
7,99€
bei uns nur:
3,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
ab 14 Jahren
Ravensburger Buchverlag, Ravensburger Taschenbücher Bd.58458, 2013, 256 Seiten, Format: 11,5x17,6x2,1 cm, ISBN-10: 3473584584, ISBN-13: 9783473584581, Bestell-Nr: 47358458M
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Lost Boy
12,99€ 5,99€
Feuer
9,99€ 5,99€
Zirkel
9,99€ 5,99€

Produktbeschreibung

Liebe in Zeiten des Krieges

Hanni und Phillipe lieben sich. Doch Beziehungen zwischen Franzosen und Deutschen sind während der Kriegszeit nicht erlaubt. Sie wollen sich wiedersehen - nach dem Krieg.

Klappentext:

Hanni liebt Philippe und Philippe liebt Hanni. Aber niemand darf davon erfahren, denn es herrscht Krieg und Philippe ist ein französischer Kriegsgefangener. Liebesbeziehungen zwischen Franzosen und deutschen Frauen werden hart bestraft, denn sie gelten als Verrat an den deutschen Männern, die für Volk und Vaterland an der Front ihr Leben riskieren. Hanni und Philippe müssen sich trennen, zumindest vorläufig, aber sie wollen sich wiedersehen. Wenn der Krieg zu Ende ist.

Rezension:

- Verbotene Liebe zwischen einem französischen Kriegsgefangenen und einer Deutschen während des Zweiten Weltkriegs; - Gudrun Pausewang berichtet als wichtige Zeitzeugin aus eigener Lebenserfahrung; - Eindringlich und fesselnd

Autorenbeschreibung

Gudrun Pausewang wurde 1928 als das älteste von sechs Kindern in Wichstadtl (Ostböhmen) geboren. Ihr Vater kam 1943 in Russland um und ihre Mutter musste nach Kriegsende allein mit den sechs Kindern in den Westen fliehen.
Gudrun Pausewang arbeitete als Lehrerin an verschiedenen Schulen in Deutschland und Mittel- und Südamerika. So lehrte sie in Chile, Venezuela und Kolumbien. 1972, zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes, kehrte sie endgültig nach Deutschland zurück. Hier unterrichtete sie bis 1989 an einer hessischen Grundschule. Im Ruhestand beendete sie ihr Germanistikstudium und promovierte 1998 an der Goethe-Universität Frankfurt/Main.
Gudrun Pausewang ist seit 1958 schriftstellerisch tätig. Sie hat - neben Romanen für Erwachsene - zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, in denen sich ihre eigenen Erfahrungen und die Betroffenheit über die Armut in Südamerika, das Schicksal von Flüchtlingen und über die atomare Bedrohung niederschlagen. Sie engagiert sich in ihren Büchern für den Frieden, die Umwelt und soziale Gerechtigkeit. Ein wichtiges Thema ist auch die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und dem Dritten Reich.
Für ihr literarisches Werk wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 1988 für "Die Wolke". 1999 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz und 2009 bekam sie den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach für ihr Lebenswerk.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb