Astern im Frost

Astern im Frost

Sie sparen 46%

Verlagspreis:
14,90€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Roman

Restposten, nur noch 1x vorrätig
von Anne Birk
Kartoniert/Broschiert
Silberburg-Verlag, 2014, 464 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3842512988, ISBN-13: 9783842512986, Bestell-Nr: 84251298M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Kurztext:

"Ungerecht sind die Männer, und die Zeiten der Liebe vergehen." Dieses ernüchternde Fazit zieht Rosa, die in einem kleinen Dorf zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufwächst und in eine Welt hinausgeht, die von Männern beherrscht wird. Wie zum Beispiel von ihrem strengen Vater oder ihren Brüdern, die sie mal als einschüchternd, mal als tröstend erlebt. Mit ungewöhnlicher Sensibilität registriert Rosa alle unterschwelligen Spannungen in ihrem Umfeld, von denen es im harten dörfl ichen Alltag genügend gibt. Dann kommt der Erste Weltkrieg. Auf den Postkarten von der Front schwärmen Rosas Brüder und Onkel von Heldentaten, aber ihre Erfahrungen im Lazarett und die Berichte der wenigen Heimkehrer strafen die Kriegsbegeisterung grausam Lügen. Rosas Traum, Lehrerin zu werden, zerschellt an der Wirklichkeit. Immer bedrückender empfindet sie daher die dörfliche Enge, die den bald nach Kriegsende aufziehenden braunen Parolen einen fruchtbaren Boden bietet. Erst als der Vater stirbt und als der Mann, den sie zu lieben glaubte, sie schmählich enttäuscht, beginnt Rosa ernsthaft über einen Ausbruch aus ihrer vertrauten Welt nachzudenken ... Eine exemplarische Geschichte, warmherzig, aber auch unsentimental, poetisch, aber dennoch dem Realismus verpflichtet. Anne Birk beschwört mit ihrer bildkräftigen Sprache fesselnd und eindrücklich eine fast vergessene Zeit.

Infotext:

"Ungerecht sind die Männer, und die Zeiten der Liebe vergehen." Dieses ernüchternde Fazit zieht Rosa, die in einem kleinen Dorf zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufwächst und in eine Welt hinausgeht, die von Männern beherrscht wird. Wie zum Beispiel von ihrem strengen Vater oder ihren Brüdern, die sie mal als einschüchternd, mal als tröstend erlebt. Mit ungewöhnlicher Sensibilität registriert Rosa alle unterschwelligen Spannungen in ihrem Umfeld, von denen es im harten dörfl ichen Alltag genügend gibt. Dann kommt der Erste Weltkrieg. Auf den Postkarten von der Front schwärmen Rosas Brüder und Onkel von Heldentaten, aber ihre Erfahrungen im Lazarett und die Berichte der wenigen Heimkehrer strafen die Kriegsbegeisterung grausam Lügen. Rosas Traum, Lehrerin zu werden, zerschellt an der Wirklichkeit. Immer bedrückender empfindet sie daher die dörfliche Enge, die den bald nach Kriegsende aufziehenden braunen Parolen einen fruchtbaren Boden bietet. Erst als der Vater stirbt und als der Mann, den sie zu lieben glaubte, sie schmählich enttäuscht, beginnt Rosa ernsthaft über einen Ausbruch aus ihrer vertrauten Welt nachzudenken Eine exemplarische Geschichte, warmherzig, aber auch unsentimental, poetisch, aber dennoch dem Realismus verpflichtet. Anne Birk beschwört mit ihrer bildkräftigen Sprache fesselnd und eindrücklich eine fast vergessene Zeit.

Autorenbeschreibung

Anne Birk (1942-2009) kam in Trossingen zur Welt. Sie studierte Germanistik und Anglistik und wurde Gymnasiallehrerin in Esslingen am Neckar, wo sie von 1969 an lebte. 1980 begann sie zu schreiben, Romane, Erzählungen und ein Theaterstück. Sie war Mitbegründerin der 'Initiative schreibender Frauen in Baden-Württemberg'.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb