Ansprachen

Ansprachen

Sie sparen 40%

Verlagspreis:
10,00€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Reden, Notizen, Gedichte

Kartoniert/Broschiert
Wagenbach, Wagenbachs andere Taschenbücher (WAT) Bd.791, 2018, 96 Seiten, Format: 12,2x19,2x0,8 cm, ISBN-10: 3803127912, ISBN-13: 9783803127914, Bestell-Nr: 80312791M
Verfügbare Zustände:
Neu
10,00€
Sehr gut
5,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Kurztext:

Zentrale poetische Texte der Studentenbewegung, die die Verstörung, Wut und Trauer einer ganzen Generation zeigen. Ergänzt um bisher unveröffentlichte Notizen aus den Tagebüchern der Jahre 1966-1970.

Infotext:

In diesem ersten Buch von Peter Schneider wurden zehn berühmte Texte der Jahre 1967 bis 1969 abgedruckt, darunter die Rede "Wir haben Fehler gemacht", die 1967 während eines Sit-ins im Audimax der Freien Universität Berlin gehalten wurde, oder "Bild-Zeitung", eine Rede bei einer das Springer-Tribunal vorbereitenden Veranstaltung. Sie sind hier erstmals seit 30 Jahren wieder lieferbar - und lassen den heutigen Leser verblüfft die provokante Sprengkraft von damals erkennen, die ihren Ursprung in einer Gesellschaft hatte, "in der die Interessen und Wünsche der Menschen so hundertfach beleidigt worden sind, dass sie es für einen Anschlag auf ihr Leben halten, wenn einer bei Rot über die Straße geht." Es waren "Ansprachen, nicht vor geladenen, sondern vor sprechenden und widersprechenden Zuhörern", wie Klaus Wagenbach schrieb: "Texte, die ihre Schönheit durch eine Kürze und Klarheit erreichen, wie sie bei sozialistischen Autoren noch selten ist."

Autorenbeschreibung

Peter Schneider, geboren 1940 in Lübeck, Volksschule in Grainau (Bayern), Gymnasium in Freiburg im Breisgau. Danach Studium der Fächer Deutsch, Geschichte und Philosophie in Freiburg, München und Berlin, das er 1972 mit dem Staatsexamen für Lehramt abschloss. Schneider war einer der Protagonisten der Studentenbewegung in Berlin und Trento (Italien). Er schrieb zahlreiche Romane, Drehbücher, Essays und Reportagen und meldet sich bis heute öffentlich zu politischen Fragen zu Wort. Er lebt in Berlin und Italien.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb