Ameisenlöwen und Ameisenjungfern

Ameisenlöwen und Ameisenjungfern

Sie sparen 60%

Verlagspreis:
29,95€
bei uns nur:
11,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
nicht lieferbar

Myrmeleonidae

Kartoniert/Broschiert
VerlagsKG Wolf, Die Neue Brehm-Bücherei Bd.589, 1996, 108 Seiten, Format: 20,5 cm, ISBN-10: 3894323221, ISBN-13: 9783894323226, Bestell-Nr: 89432322M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Pilze
6,95€ 3,99€
Pilze
12,99€ 6,99€
Pilze
9,99€ 3,99€
Vögel
12,99€ 6,99€

Produktbeschreibung

Ameisenlöwen sind zwischen 2 und 30 mm messende Insektenlarven, die vor allem im Sand leben und mit überdimensional anmutenden Mundwerkzeugen nach verschiedenen Gliedertieren jagen. Einige dieser "Miniaturungeheuer" bauen Sandtrichter, die als Rutschfallen insbesondere zum Fang von Ameisen dienen. Als Bewohner lebensfeindlicher Sanddünen, Felsmulden und sonnenexponierter Detritus-Schichten sind Ameisenlöwen mehr als andere Tierarten an Trockenheit und Hitze angepaßt. Ameisenjungfern sind libellenähnliche, grazile Fluginsekten, die sich in vollkommener Verwandlung aus den Ameisenlöwen entwickeln. Aus den kompakten Sandlarven werden bis zu 16 cm spannende Netzflügler. Von den rund 2000 auf der Erde zu erwartenden Arten, die vor allem die trocken-heißen Zonen besiedeln, dringen immerhin noch 17 bis Mitteleuropa, 3 davon sogar bis Skandinavien vor.

Autorenbeschreibung

Prof. Dr. Johannes Gepp, Jahrgang 1949, Dozent für Zoologie, Ökologie und Entomologie an der Universität Salzburg; Leiter des Institutes für Naturschutz & Landschaftsökologie (INL) in Graz; Obmann des Naturschutzbunds Steiermark sowie Vizepräsident des Naturschutzbunds Österreich. Gepps Forschungsschwerpunkte sind die Biologie und Ökologie gefährdeter Insektenarten als Indikatoren für Klimawandel, Biodiversität und Phänologie, die Larvalbiologie und Morphologie der Netzflügler (Neuroptera), die Insektenfauna mitteleuropäischer Erlenarten sowie Schwebfliegenwanderungen. Er ist Autor unzähliger wissenschaftlicher und populärwissenschaftlicher Arbeiten und Bücher sowie Herausgeber der ersten Rote Listen gefährdeter Tiere Österreichs. Gepp erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Theodor-Körner-Preis, den Umweltschutzpreis des Landes Steiermark sowie das Goldene Ehrenzeichen des Österreichischen Naturschutzbundes.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb