Ambivalenz der Aufmerksamkeit

Ambivalenz der Aufmerksamkeit

zum Preis von:
24,90€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
innerhalb von 24 Stunden vorrätig
In den Warenkorb

Öffentlichkeit, Vertraulichkeit und Diskretion im Berufsfeld der Sozialen Arbeit

Kartoniert/Broschiert
Verlag Barbara Budrich, 2015, 211 Seiten, Format: 14,7x21,2x1 cm, ISBN-10: 3847407252, ISBN-13: 9783847407256, Bestell-Nr: 84740725A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Wie gewinnt man die Aufmerksamkeit anderer Menschen? Und wie geht man mit ihr um, wenn sie die Form der Kontrolle, Diskreditierung oder Bloßstellung annimmt? Gerade in einem beruflichen Umfeld, das sich durch den Bezug auf soziale Probleme definiert, konkurriert das Bemühen um die Herstellung von Aufmerksamkeit mit dem gegenläufigen Bestreben, sie zu begrenzen oder gar ganz zu vermeiden. Der Autor untersucht diese Ambivalenz der Aufmerksamkeit in der Praxis der Sozialen Arbeit, die er in einer sich schrittweise erweiternden Perspektive betrachtet: von der Ebene zeitlich und räumlich eng begrenzter Face-to-Face- Situationen über dauerhafte soziale Beziehungsnetzwerke und Organisationen bis hin zu den Handlungsarenen der Gemeinwesenarbeit. Zu jeder dieser Ebenen werden den LeserInnen soziologische Kategorien und Konzepte vorgestellt, die ihnen eine sozialarbeitswissenschaftlich orientierte Reflexion der komplexen Beobachtungs- und Kommunikationsverhältnisse Sozialer Arbeit ermöglichen.

Autorenbeschreibung

Prof. Dr. Johannes Boettner, Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung; Studiengangsleiter Master Social Work - Sozialarbeitswissenschaft; Projektplanung und -entwicklung, Hochschule Neubrandenburg Hochschule Neubrandenburg

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb