Altwerden in Deutschland

Altwerden in Deutschland

zum Preis von:
64,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte

Kartoniert/Broschiert
VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2006, 534 Seiten, Format: 15,1x21,2x2,9 cm, ISBN-10: 3531148583, ISBN-13: 9783531148588, Bestell-Nr: 53114858A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Tibet
57,40€ 8,99€

Produktbeschreibung

Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte
This book covers the latest advances in polymer-inorganic nanocomposites, with particular focus on high-added-value applications in fields including electronics, optics, magnetism and biotechnology. The unique focus of this book is on electronic, optical, magnetic and biomedical applications of hybrid nanocomposites.

Klappentext:

Wie sieht Altwerden in Deutschland aus und wie wandelt sich die Lebenssituation älter werdender Menschen? Mit Themen und Fragen hierzu beschäftigt sich dieses Buch, basierend auf den repräsentativen Daten des "Alterssurveys", einer Studie über die zweite Lebenshälfte. Für diese Untersuchung wurden, gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, in den Jahren 1996 und 2002 bundesweit mehrere tausend Menschen im Alter zwischen 40 und 91 Jahren befragt. Das Buch zeigt Chancen und Risiken unserer älter werdenden Gesellschaft auf und liefert Wissensgrundlagenzur Gestaltung einer lebenswerten Gesellschaft für alle Generationen.

Inhaltsverzeichnis:

Der Alterssurvey: Beobachtung gesellschaftlichen Wandels und Analyse individueller Veränderungen.- Datengrundlagen und Methodik.- Erwerbsbeteiligung in der zweiten Lebenshälfte und der Übergang in den Ruhestand.- Materielle Lagen älterer Menschen - Verteilungen und Dynamiken in der zweiten Lebenshälfte.- Intergenerationale Familienbeziehungen im Wandel.- Tätigkeiten und Engagement im Ruhestand.- Gesundheit, Hilfebedarf und Versorgung.- Veränderung des subjektiven Wohlbefindens in der zweiten Lebenshälfte.- Die Lebenssituation älterer Ausländerinnen und Ausländer in Deutschland.- Implikationen der Befunde des Alterssurveys für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Autorenbeschreibung

Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer ist Leiter des Deutschen Zentrums für Altersfragen, Berlin (DZA) und außerplanmäßiger Professor an der Freien Universität Berlin.
Heribert Engstler, M.A., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Altersfragen, Berlin (DZA).
Susanne Wurm, Dipl.-Psych., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Zentrum für Altersfragen, Berlin (DZA).