Alltag in Eisleben

Alltag in Eisleben

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
19,99€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Bilder aus der DDR

Restposten, nur noch 6x vorrätig
Gebunden
Sutton Verlag GmbH, Sutton Heimat, 2018, 128 Seiten, Format: 24 cm, ISBN-10: 3954009374, ISBN-13: 9783954009374, Bestell-Nr: 95400937M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
19,99€
Sehr gut
10,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Bushido
14,20€ 4,95€
Edda
12,27€ 4,95€
Rom
19,99€ 8,99€
Paris
16,99€ 6,99€
Irrtum!
19,99€ 6,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Der Heimatforscher Lutz Hiller präsentiert rund 160 zumeist unveröffentlichte und seltene Ansichten, die zu einer spannenden Reise in den Lebens- und Arbeitsalltag der Eisleber in der DDR-Zeit einladen. Die beeindruckenden Fotografien wecken unzählige Erinnerungen und laden zum Neu- und Wiederentdecken ein. Ein Muss für alle Freunde der Stadt.

Autorenbeschreibung

Hiller, Lutz Der gebürtige Eisleber Lutz Hiller beschäftigt sich seit Anfang der 1980er-Jahre mit Heimatgeschichte und sammelt historische Fotos, Bücher, Urkunden und Zeitungen, darunter viele Raritäten. Er ist Mitbegründer des Vereins zur Aufarbeitung der NS-Gewaltherrschaft im Mansfelder Land. 2011 eröffnete er mit seiner Frau Elke in der Eisleber Lutherstraße das Lesecafé "Heimatbuch", das u.a. mit regionalhistorischen Ausstellungen und Vorträgen einlädt.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb