Alles Amateure

Alles Amateure

zum Preis von:
10,00€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Warum die Kreisliga unsere wahre Liebe ist

Kartoniert/Broschiert
Piper, Piper Taschenbuch 31262, 2018, 208 Seiten, Format: 12,2x18,9x2 cm, ISBN-10: 3492312624, ISBN-13: 9783492312622, Bestell-Nr: 49231262A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Macht
12,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Das Herz des Fußballs schlägt in der Kreisliga

Klappentext:

Drei Spiele vor Saisonende steht dem TSV das Wasser bis zum Hals. Der Abstieg droht. Trainer Uwe fordert spielerische Raffinesse. Doch die Sprüche von Stürmer Dölli sind schärfer als sein Rechtsschuss, Flasher muss nach dem Training seinen Vater vom Tresen kratzen, und am Sonntag zappelt der Ball doch wieder im eigenen Netz.
Kuhlhoff und Behnisch kennen die Leidenschaft und den heiligen Ernst in der Kreisliga - und spüren den ultimativen Fragen nach: Warum spielen wir, bis wirklich nichts mehr geht? Warum glauben wir auch in der Kreisliga an die Viererkette? Und wann wirft der Fußballgott endlich Talent vom Himmel?

Rezension:

"Freizeitkicker Benjamin Kuhlhoff und 11Freunde-Redakteur Ilja Behnisch beschreiben dieses Leben zwischen Bier, Hackepetergranaten, und Kreisliga-Ultras mit fröhlicher Aufgeregtheit, ohne sich über die Phrasendrescher und Selbstüberhöher lustig zu machen.", Wilhelmshavener Zeitung, 03.08.2018

Autorenbeschreibung

Kuhlhoff, Benjamin
Benjamin Kuhlhoff, geboren 1981, wollte schon als kleiner Junge nur 3 Dinge: Müllwagenfahrer werden, für Schalke spielen und Schenkel wie Andy Brehme. Seinen Angriff auf den Profifußball brach er mit 21 Jahren ab, versuchte sich später noch einmal unter Fußball-Legende Thorsten Legat auf einem Bochumer Schlackeplatz und beendete schließlich endgültig seine aktive Laufbahn. Seit 2009 schreibt er für das Fußballmagazin 11FREUNDE.

Behnisch, Ilja
Ilja Behnisch verfolgt als 11FREUNDE-Redakteur Woche für Woche das, was ihm als Aktiver stets verwehrt blieb: den Amateurfußball. Er liebt den Sport nicht wegen der Ergebnisse, sondern wegen der Leidenschaften und Geschichten. Und findet: Nirgends ist diese Leidenschaft ausgeprägter als bei den Amateuren.