Alexandra von Berckholtz

Alexandra von Berckholtz

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
39,95€
bei uns nur:
21,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Malerin und Mäzenin im 19. Jahrhundert

Restposten, nur noch 3x vorrätig
Gebunden
Mitteldeutscher Verlag, 2017, 456 Seiten, Format: 27 cm, ISBN-10: 3954628724, ISBN-13: 9783954628728, Bestell-Nr: 95462872M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
39,95€
Sehr gut
21,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

PETCAM
12,95€ 6,99€
Wasser
59,00€ 21,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Alexandra von Berckholtz (1821-1899) gehörte zu den Frauen, die im 19. Jahrhundert in der bildenden Kunst in Erscheinung traten, obwohl ihnen nach wie vor das Studium an einer Kunstakademie verweigert wurde. Zu ihrer Zeit gehörte die Deutsch-Baltin zu den gefragtesten Porträtistinnen. Mit vielen wichtigen Persönlichkeiten der Kunst- und Zeitgeschichte des 19. Jahrhunderts war sie vernetzt. Durch ihr hohes karitatives Engagement gebührt ihr auch ein Platz innerhalb der Sozialgeschichte. Natalie Gutgesell zeichnet das Leben und Werk der Malerin auf Basis ausführlicher Recherchen nach. Dabei geht sie Fragen nach wie: Was erlebte Berckholtz in ihrer Zeit? In welchem kunsthistorischen Kontext ist ihr Werk zu verorten?

Autorenbeschreibung

Natalie Gutgesell, geb. 1972, Kunsthistorikerin, Filmkünstlerin, 1991-1997 Studium der Anglistik und Romanistik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2005-2010 Studium der Theater-, Medienwissenschaft und Kunstgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 2014 Promotion in Kunstgeschichte. 2006 Valentine-Rothe-Preis des Frauenmuseums Bonn, 2007 Förderpreis der Stadt Coburg für bildende Kunst. Sie ist Verfasserin mehrerer Monografien und Aufsätze zur Kunst- und Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb