Alamannen zwischen Bodensee und Main

Alamannen zwischen Bodensee und Main

Sie sparen 60%

Verlagspreis:
14,90€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Schwaben im frühen Mittelalter. Mitarbeit: Schwäbischer Heimatbund

Kartoniert/Broschiert
Braun, Karlsruhe, Bibliothek Schwäbischer Geschichte, 2013, 208 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3765086231, ISBN-13: 9783765086236, Bestell-Nr: 76508623


Produktbeschreibung

Spätestens nach 233 n. Chr. drangen immer wieder größere Gruppen und germanische Siedlungsverbände aus der Gegend um Elbe, Havel und Saale über den Limes in das dem römischen Reich eingegliederte Südwestdeutschland vor. Sie beschleunigten den nicht zuletzt aufgrund innerer Spannungen begonnenen Verfall römischer Infrastruktur und Besiedlung. Erst im Lauf vieler Jahrzehnte erfolgte die von außen gesehen als gesellschaftlichpolitische Einigung wahrgenommene Stammesbildung der erstmals 289 n. Chr. genannten Alamannen.

Inhaltsverzeichnis:

Aus dem Inhalt:
Das römische Erbe Germanen in römischen Diensten
Frühalamannische Höhensiedlungen
Hütte, Hof und Weiler
Die Entwicklung der Kirche
Friedhöfe und Totenbeigabe
Alamannen und ihre Nachbarn
Viehzucht und Ackerbau
Die Alamannen in schriftlichen Quellen
Recht und gesellschaftliche Ordnung
Reiche Gräber und Adel
Der Übergang ins hohe Mittelalter
Frühe Burgen in Schwaben

Autorenbeschreibung

Christoph Morrissey, Jahrgang 1961, studierte Vor- und Frühgeschichte und Musikwissenschaft in Tübingen. 1995 Promotion zur vor- und frühgeschichtlichen Besiedlung des Schönbuchs. Nach zweijähriger Tätigkeit beim Landesdenkmalamt Baden-Württemberg freiberufl ich tätig (BüroSüdwest). Zahlreiche Publikationen zur Archäologie wie auch zur Historischen Kulturlandschaft und Landeskunde Südwestdeutschlands, Lehraufträge an der Universität Tübingen.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb