Afrikas Wege aus der Armutsfalle ; Deutsch; -

Afrikas Wege aus der Armutsfalle   ; Deutsch;  -

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
19,90€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Brandes & Apsel, 2009, 199 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3860996118, ISBN-13: 9783860996119, Bestell-Nr: 86099611M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Gadget
9,99€ 5,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Verdeckt von bad news zeichnen sich in einigen afrikanischen Ländern positive Entwicklungen ab. Die Stagnation der verlorenen Dekaden scheint zehn Jahre nach der Verabschiedung der UN-Millenniumsziele und der Einführung von Ansätzen der strategischen Armutsbekämpfung überwunden. Der Kontinent entdeckt eigene Wege aus der Armutsfalle. Die Zivilgesellschaften in Afrika werden lebendiger, kritischer und fachkundiger. Die alten »Zielgruppen« von Armutsbekämpfung, bislang vom wohltätigen Handeln »von oben« abhängig, werden zu Akteuren und fordern mehr Kontrolle. Dass eine Regierung wie Ende 2008 in Ghana abgewählt wird, weil eine Mehrheit der Bevölkerung damit unzufrieden ist, wie die ärmeren Regionen des Landes an den Entwicklungsfortschritten teilhaben, ist ein neues Phänomen, und auch dass zum Beispiel Beratungen über die Regierungshaushalte öffentlich geführt werden. Erste wirtschaftliche Erfolge werden aktuell durch die Folgen der Weltwirtschaftskrise geschmälert. Afrika kann diese globalen Herausforderungen nicht allein aus dem Weg räumen. Eine internationale Partnerschaft sollte die positiven Trends in Afrika unbedingt unterstützen. Der Autor: Walter Eberlei, Dr., Professor im Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Fachhochschule Düsseldorf und gelernter Journalist. Er beschäftigt sich seit über zwanzig Jahren mit Entwicklungspolitik in Forschung und Lehre, aber auch in der Praxis: als Mitarbeiter, Berater und Gutachter von staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit. Zahlreiche Forschungsaufenthalte führten ihn in den vergangenen zehn Jahren in eine Reihe afrikanischer Länder.

Autorenporträt:

Walter Eberlei, Dr., Professor im Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Fachhochschule Düsseldorf und gelernter Journalist. Er beschäftigt sich seit über zwanzig Jahren mit Entwicklungspolitik in Forschung und Lehre, aber auch in der Praxis: als Mitarbeiter, Berater und Gutachter von staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit. Zahlreiche Forschungsaufenthalte führten ihn in den vergangenen zehn Jahren in eine Reihe afrikanischer Länder.